ProSoz TWG+

lt. §30, WKJHG 2013

Integrativ-sozialpädagogische Trainingswohngruppe für männliche Jugendliche

Mit 2021 startete ProSoz Wien ein neues stationäres Betreuungsangebot für Burschen ab dem 15. Lebensjahr mit dem Ziel der Verselbständigung und gesellschaftlichen Integration. An die ProSoz TWG+ sind betreute Einzelwohnplätze angegliedert, in denen die Jugendlichen nach ihrer Zeit in der Wohngruppe, unterstützt durch sozialpädagogische Einzelbetreuung, ihren Weg hin zu einer selbständigen und eigenverantwortlichen positiven Lebensführung finden können.

Obmann

Christopher-Maier Sonnleitner

Christopher Maier-Sonnleitner, B.A. M.Sc. Dipl.rer.oec.

Gründer und Vorstand von ProSoz; seit 1993 in der Kinder- und Jugendhilfe tätig, Sozialpädagoge, Sozialarbeiter (M.Sc.), systemisch-integrativer Supervisor (ÖVS), Unternehmensberater, Wirtschaftspsychologe (Dipl.), akad. Sprach- und Kommunikationstrainer; Studium der Kommunikations- und Politikwissenschaft und Pädagogik (B.A.); Zusatzqualifikationen u.a. in systemischer Familienarbeit, Erlebnispädagogik, therapeutischer Kommunikation, Organisationsentwicklung, Gesundheitsökonomie. Langjährige Erfahrung als Gründer und Leiter verschiedener gemeinnütziger und gewerblicher Organisationen und Unternehmen. Gründer und langjähriger Leiter der Akademie für Gesundheits- und Sozialberufe.

Fachliche & organisatorische Leitung (ProSoz stationär)​

Kerrin Nommensen, BA

Bachelorstudium der Bildungswissenschaft an der Universität Wien mit Schwerpunkt auf Sonder- und Heilpädagogik, Bildung, Beratung und Entwicklung über die Lebensalter und psychoanalyt. Pädagogik. Langjährige Berufserfahrung in der stationären Sozialtherapie, Traumapädagogik und Deeskalation.

Mail: kerrin.nommensen@prosoz.at
Handy: 0676 / 843 072 160